Conférence des médecins pénitentiaires suisses
Konferenz Schweizerischer Gefängnisärzte
Conferenza dei medici penitenziari svizzeri

 
 

 
       
 

Grüessech!!

Willkommen auf der Webseite der Konferenz Schweizerischer Gefängnisärzte!

Wir möchten auf dieser Website aktuelle Themen zur Gefängnismedizin bearbeiten, sei dies mit Hinweisen auf Tagungen und Fortbildungen oder aktuelle Literatur und Presseartikel. Im geschützten Bereich kann man Kollegen finden und sich über Schwierigkeiten und Herausforderungen austauschen.

Walter Lang, der die Website ins Leben gerufen hat, ist nun in Pension. Der Vorstand der KSG dankt ihm herzlich für die Initiative und den Einsatz und freut sich, die Website weiterzubetreuen und die Gefängnismediziner und die Gefängnismedizin in der Schweiz auf aktuellem Stand zu halten.

Bidisha Chatterjee, für den Vorstand der KSG

 
   

Bonjour!

Bienvenue sur le site de la Conférence des médecins pénitentiaires suisses.

Sur ce site web, nous vous présentons des sujets d'actualité en médecine carcérale, des références ŕ des conférences et des cours de formation- ainsi que la littérature et les articles de presse actuels. Dans l'espace protégé, vous pouvez trouver des confrčres et discuter des difficultés et des défis qui surgissent dans votre travail.

Walter Lang, qui a lancé le site Web, a pris sa retraite. Le Comité de la Conférence le remercie chaleureusement pour son initiative et son engagement. Et se réjouit de continuer ŕ exploiter le site Web afin de tenir ŕ jour les médecins travaillant dans le milieu carcéral et d'informer sur la médecine carcérale en Suisse.

Bidisha Chatterjee, pour le sein du comite

 

 
 

Jahrestagung 2020

Die nächste Konferenz der Gefängnisärzte findet
am 7. und 8. Februar 2020 in Solothurn statt

das Programm und die Einladung dazu: FlyerJahresTagung2020.pdf

 
       
 

Stellungnahme:

Finanzierung medizinischer Leistungen im Gefängnis 

Inhaftierte Personen sind im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung häufiger von Krankheiten betroffen; oft handelt es sich um ansteckende Krankheiten. Diese bergen nicht nur für die Inhaftierten, sondern auch für Drittpersonen ein gesundheitliches Risiko. Hürden, die dazu führen, dass Gesundheitsleistungen nicht in Anspruch genommen werden, sind deshalb nicht sinnvoll. ... weiterlesen

 

 
   

Literatur / littérature

 
   

Buch Neuerscheinungen:

 


Santé en prison

Privées de leur liberté, les personnes détenues sont dépendantes de celles et ceux qui les surveillent, notamment pour leur santé. Or, la population carcérale est particuličrement concernée par les actes auto-dommageables, la violence et les blessures ainsi que par l’addiction, les troubles psychiatriques ou les maladies infectieuses. ... Literature

 

 

Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug
Taschenbuch von Theres Germann-Tillmann und Bernadette Roos Steiger

Seit einigen Jahrzehnten wird die positive Wirkung von Therapiebegleittieren im Freiheitsentzug immer mehr erkannt. Die Autorinnen skizzieren die theoretischen Grundlagen als Voraussetzungen für tiergestützte Intervention allgemein – und speziell im Freiheitsentzug. U.a. werden die Bedeutung der Mensch-Tier-Beziehung, Aspekte von Tieren im Freiheitsentzug, aktuelle Definitionen und Modelle, Konzepte und Wirkungen beschrieben.

Flyer zum Buch.pdf

 

 

 

 

 

 

 

Penser les agressions sexuelles
Actualités des modéles, actualité des pratiques

Bruno Gavier et Pascal Roman
Flyer Livre GRAVIER.pdf

mehr Literatur >

 
 

Bidisha Chatterjee: kontakt@cmps-kgs.ch

 
       

www.draufsicht.ch